Medizinrecht

Ärzte sind bei der Ausübung ihrer beruflichen Tätigkeit vielfachen Haftungsrisiken ausgesetzt. In den vergangenen Jahren wurden sie zunehmend von ihren Patienten haftbar gemacht. Der Arzt schuldet dem Patienten aus dem Behandlungsvertrag eine fehlerfreie und sorgfältige Durchführung der Heilbehandlung. Verletzt er schuldhaft eine seiner Berufspflichten, stehen dem geschädigten Patienten Schadenersatzansprüche aus dem Behandlungsvertrag aber auch aus deliktischer Haftung zu. Der Arzt schuldet dem Patienten nicht die erfolgreiche Herstellung seiner Gesundheit, sondern lediglich das sorgfältige und den medizinischen Standards (lege artis) entsprechende Bemühen um dessen Heilung. Die Sorgfaltspflichten des Arztes bei der Behandlung des Patienten sind einzelfallbezogen. Im Wesentlichen lassen sich aber folgende Oberbegriffe nennen, denen sich die meisten Pflichtverletzungen zuordnen lassen:

  • mangelhafte oder unterbliebene Aufklärung
  • fehlende Einwilligung eines Patienten in den ärztlichen Eingriff
  • falsche oder unterbliebene Medikation
  • Diagnosefehler
  • Behandlungsfehler

Als Rechtsanwaltskanzlei haben wir uns auf den Bereich Medizinrecht/Arzthaftung spezialisiert. Die Bedeutung des Medizinrechts ist in den letzten Jahren angestiegen und Arzthaftungsfragen haben auch in der österreichischen Rechtspraxis eminent an Bedeutung gewonnen. Medizin und Recht unterlagen traditionell einer theoretisch und praktisch getrennten Betrachtungsweise. In den letzten Jahren haben diese Bereiche allerdings eine starke Verzahnung erfahren. Durch die rasche medizinisch-technische Entwicklung werden in der medizinischen Praxis täglich neue Rechtsfragen aufgeworfen, die kompetent und rasch zu lösen sind – dies vor allem vor dem Hintergrund der ständigen Zunahme von Arzthaftungsverfahren. Verantwortlich für den Anstieg von solchen Prozessen sind vor allem die gestiegene Erwartungshaltung der Patienten und die fortschreitende technische Entwicklung der Medizin.

Wir haben uns die Aufgabe gestellt, durch unsere Tätigkeit Rechtssicherheit für alle medizinischen Berufe zu schaffen, den medizinisch-rechtlichen Informationsstand zu verbessern und medizinrechtliche Probleme und Anfragen zu bearbeiten. Unser Leitgedanke ist dabei die Vermittlung einer qualitativ hochwertigen und engagierten Rechtsberatung und Rechtsvertretung in diesem Fachgebiet.

Um das Risiko arzthaftungsrelevanter Fehler zu minimieren, ist eine kontinuierliche, überregionale und interdisziplinäre Fallsammlung und Auswertung von Gutachten, erforderlich, wodurch fehlerhafte und problematische ärztliche Maßnahmen aufgearbeitet werden können – das sogenannte Riskmanagement. Zu diesem Thema halten wir Vorträge für Ärzte und medizinisches Personal, um ein entsprechendes Problembewusstsein zu schaffen und Rechtssicherheit zu vermitteln. Um in Arzthaftungsprozessen das bestmögliche Ergebnis zu erreichen, ist eine detaillierte Aufarbeitung des Sachverhaltes ebenso wichtig wie eine möglichst exakte medizinische Klärung des Geschehens. Hier liegt auch der Schwerpunkt unserer Tätigkeit. Die Erfahrung zeigt hierbei, dass eine optimale Vorbereitung in einem Prozess von entscheidender Bedeutung ist.
Sollten Sie weitere Informationen zu diesem Themenbereich wünschen, freien wir uns auf eine Anfrage.

Prutsch & Partner Rechtsanwälte

office@prutsch-ra.at

www.prutsch-ra.at

www.medizinrecht.co.at