top of page

Rückblick: Ein wegweisender Sieg für Georg Polic


Seit dem richtungweisenden Urteil des Obersten Gerichtshofs (OGH) sind nun einige Monate vergangen. Ein guter Zeitpunkt, um zurückzublicken und die Bedeutung dieses Ereignisses für die Familie Polic und die rechtlichen Präzedenzfälle in der medizinischen Behandlung zu reflektieren. In dieser wegweisenden Entscheidung wurde festgelegt, dass die Krankenanstaltengesellschaft KAGes nicht nur die zukünftigen Kosten für das Medikament Spinraza übernehmen muss, sondern auch die bereits durch Spenden finanzierten Spritzen für Georg Polic erstatten soll. Das besondere daran: dieses Urteil hat weitreichende Folgen für ähnliche Fälle und setzt ein starkes Signal für die Übernahme von Verantwortung durch gesundheitliche Träger.


-Beitrag aus ORF "Thema" vom 6.5.24



Georg Polic, der seit seiner Geburt an spinaler Muskelatrophie leidet, benötigte dringend das teure Medikament Spinraza, welches von der KAGes ursprünglich nicht finanziert wurde. Die Unterstützung durch Spenden ermöglichte es Georg, die notwendige Behandlung zu erhalten, während seine Familie parallel dazu um juristische Anerkennung und Unterstützung kämpfte. Die Solidarität der Spenderinnen und Spender spielte eine entscheidende Rolle, nicht nur in der Rettung von Georgs Leben, sondern auch im rechtlichen Kampf, der schließlich zu diesem bahnbrechenden Urteil führte.


Claudia Polic, Georgs Mutter, kämpfte unermüdlich für die Behandlung ihres Sohnes und fand in Dr. Prutsch-Lang eine entschlossene Verbündete. Ihre hartnäckigen Anstrengungen und juristisches Geschickt waren entscheidend für den Erfolg des Prozesses.


Dieses Urteil ist ein bedeutender Meilenstein - Es öffnet auch anderen Betroffenen die Tür, Erstattungen für bereits finanzierte Behandlungskosten zu fordern, so berichtet Dr. Prutsch-Lang im Video von 14 weiteren Patientinnen und Patienten, für die nach dem Urteil ebenfalls die Behandlung mit Spinraza durchgesetzt werden konnte.


Wir blicken zurück auf diesen bedeutenden Moment und seine Auswirkungen, die Hoffnung und Bestärkung für viele in ähnlichen Situationen bieten. Die Geschichte von Georg Polic ist ein inspirierendes Beispiel dafür, wie ausdauernder Kampf und gemeinschaftliche Unterstützung zu positiven Veränderungen führen können. Wir wünschen Georg und seiner Familie weiterhin alles Gute und hoffen, dass dieser Fall auch anderen Mut macht, für ihre Rechte zu kämpfen.



Comments


bottom of page